Energieeffizient  •  Prozesssicher  •  Umweltfreundlich  •  Platzsparend  •  schnell  •  benutzerfreundlich

 

DIE VORTEILE

Die effiziente Art zu kühlen – Energie sparen, Geld sparen, Zeit sparen, Platz sparen

prozess-sicher

exakte Einstellung der Zieltemperatur; punktgenaues Gefrieren aller Akkus; AIRFROSTER gefriert Akkus zu 100 % durch; Ausfallsicher durch 2-Kammer-System

umwelt-freundlich

wiederverwendbare Kühlakkus; ca 90% weniger CO2 Ausstoß als Trockeneis (pro AIRFROSTER Durchlauf); bis zu 20 % Energieeinsparung durch punktgenaues Gefrieren der Akkus

einfache Handhabe

Steckerfertiges System; keine Vorkühlung nötig; Einfache Beladung mit Rollwagen; Zu- und Abschalten der einzelnen Kammern

individuelle Einstellung

individuelle Anpassung der Zieltemperatur; kompatibel mit allen gängigen Akkus; breiter Temperatureinsatzbereich (+15°C bis -28°C)

gefriert schnell

Kälteleistung bis zu 1.300 Watt; Luftumwälzung: 2.100 m3 /h

ÜBERLASSEN SIE IHRE KÜHLKETTE NICHT DEM ZUFALL !

Kühl-Akkus finden ihre Anwendung in den Bereichen Temperaturlogistik, Lebensmittelindustrie, Pharmaindustrie, Gesundheitswesen (Krankenhäuser, Apotheken), Weinbau, Gastronomie (Kantinen, Großküchen, Catering), Fast-Food und E-Food.

Durch sein platzsparendes Design und die bedarfsorientierte Anpassung der Zieltemperatur bietet der AIRFROSTER 2.0 eine ideale Kombination aus hoher AbkühlgeschwindigkeitEffizienz und Flexibilität auf geringstem Raum. Mehr zur Airfroster-Produktfamilie.

DER AIRFROSTER 2.0

Technische Daten & Fakten

Kälteleistung: bis zu 1.300 Watt
Kältemittel: R452 a
Temperaturbereich: 10 °C bis -28 °C
Luftvolumenstrom: 2.100 m³/h
Spannungsversorgung: 230 V einphasig
Abmessung AIRFROSTER B x T x H: 1,70 x 0,99 x 2,23 m
Abmessung Akkuwagen B x T x H: 0,73 x 072 x 1,69 m
Gewicht: 500 kg
Max. Leistungsaufnahme: 3 kW
Max. Stromaufnahme: 14 A

  • Hohe Kühlleistung auf kompaktem Raum
  • Steckerfertig
  • Flexible Programmgestaltung dank programmierbarer Steuerung
  • Fernzugriff für Wartungs- und Störfälle
  • Individuelle Endtemperatur der Akkus einstellbar
  • Anpassbar an verschiedene Kühlakku-Geometrien
  • Ergonomisches Arbeiten
  • Akkus in tragbare Körbe einsortierbar
  • Andockbarer Transportwagen für Akku-Körbe
  • Kondenswasser-Abführung
  • Prozessüberwachung
  • gleichmäßige Akkutemperatur bei Entnahme

Das Handling – AIRFROSTER 2.0

Effiziente Handhabe

Sparen Sie nicht nur Energie beim Kühlen, sparen Sie auch Energie beim Be- & Entladen.

Durch das Komplett-Paket aus AIRFROSTER, Einschubwagen und Akku-Körben wird das Handling der Kühlakkus denkbar einfach.

  • Der Einschubwagen sowie der AIRFROSTER verfügen über höhenverstellbare Schienen. Somit sind Einschubwagen und AIRFROSTER mit allen Akku-Höhen kompatibel.
  • Die Metallkörbe für die Kühl-Akkus passen exakt auf die Schienen des Einschubwagens und des AIRFROSTER.
  • Die Abstände der Halterungsbügel der Akku-Körbe sind individuell verstellbar und somit mit allen Akku-Breiten kompatibel.
  • Die Metallkörbe können entweder mit Halterungsbügeln für eine waagrechte oder senkrechte Lagerung der Akkus angeboten werden.
  • Durch die Schienen auf denen die Metallkörbe in den AIRFROSTER hinein geschoben und auch wieder aus ihm heraus gezogen werden können, wird sichergestellt, dass das Be- & Entladen des Frosters einfach und ohne viel Kraftaufwand erfolgt.

Besonderheiten in der Pharmalogistik

Globale Versorgungsketten werden immer komplexer und umfassender. Entsprechend steigen die Anforderungen an Distributoren von Arzneimitteln.

ÜBERLASSEN SIE IHRE KÜHLKETTE NICHT DEM ZUFALL !

Arzneimittel unterliegen durch die EU Good Distribution Practice – GDP (übersetzt: gute Vertriebspraxis) beim Transport besonderen Bestimmungen. Beispielsweise müssen die Temperaturbedingungen …

Geschlossene Kühlkette in der Pharmalogisitik

Beim Transport temperaturempfindlicher Pharmazeutika unterscheidet man

  • Kühlpflichtig
  • Transport bei Raumtemperatur
  • Lagerung im Kühlschrank
  • kühlkettenpflichtig, was bedeutet, dass auch während der gesamten Lieferkette die vorgeschriebene Temperatur einzuhalten ist.

Schon geringe Temperaturschwankungen können die Lebensdauer und Wirkungsweise von Pharmazeutika beeinflussen. Gemäss GDP müssen die erforderlichen Lagerbedingungen für Pharmazeutika während des Transportweges gehalten werden. Die Kühlkette muss also geschlossen sein. Das bedeutet, dass in der gesamten Kühlkette keine oder nur sehr geringe Temperaturschwankungen auftreten. Der Nachweis ist durch die Arzneimittel- und Wirkstoffverordnung (AMWHV) sowie die Good Distribution Practice verpflichtend. Logistikdienstleister müssen die hohen EU-Vorgaben der GDP erfüllen.

Die Kühlung beim Pharmatransport kann durch aktiv gekühlte Fahrzeuge aber auch durch passiv gekühlte Behälter (Kühlbox mit Kühl-Akkus) erfolgen. Die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e. V. gibt in ihrem Faktenblatt „Kühllagerung von Arzneimitteln„ folgende Hinweise:

  • Es sollte ein System zur Kontrolle der Wiederverwendung der Kühl-Akkus geben, mit dem ausgeschlossen werden kann, dass versehentlich unzureichend gekühlte Akkus verwendet werden.
  • Das Personal muss in den Verfahren für die Montage von Isolierbehältern (unterschiedlich je nach Jahreszeit) und der Wiederverwendung von Kühl-Akkus geschult sein.
  • Es sollte eine angemessene physische Trennung von tiefgekühlten und gekühlten Kühlelementen bestehen.

Beim Transport von Pharmazeutika kommt es vor allem darauf an, die Temperaturanforderungen strengstens einzuhalten, damit die Produkte ihre Wirksamkeit und Unbedenklichkeit behalten.

DER GEFRIERPROZESS

Es ist ein gängiger Trugschluss, dass der Gefrierprozess alleine durch das Einstellen einer möglichst niedrigen Temperatur beschleunigt werden kann.

Es reicht aus eine um ca. 5°C niedrigere Ziel-Temperatur (als die Soll-Temperatur der Akkus) einzustellen, um die optimale Abkühl-Performance zu erreichen.*

Beispiel: 

Akkus, die auf -11°C gekühlt werden sollen, erreichen die Zieltemperatur in optimaler Zeit wenn der AIRFROSTER auf -17°C eingestellt ist. Im Umkehrschluss: die Akkus erreichen die -11°C nicht schneller, wenn der AIRFROSTER auf -28°C eingestellt wird.

Die Zieltemperatur wird genauso schnell erreicht, wenn der AIRFROSTER auf die nötigen -16°C (à ca. 5°C niedriger als Soll-Temperatur**) eingestellt ist.

Erklärung: 

Kühlung ist ein Prozess, bei dem einem Gegenstand oder System Wärme entzogen wird. Es wird also NICHT kalte Luft in den AIRFROSTER hinein geblasen, sondern die Wärme wird dem System (AIRFROSTER & Akkus) entzogen.

Andersherum ist es genauso: in einem Backofen werden die 80°C nicht schneller erreicht, wenn man den Regler auf 200°C stellt.

* Die Dauer des Gefrierprozesses lässt sich allerdings durch eine Vielzahl von anderen Faktoren beeinflussen …

** siehe auch „Eutektische Kühlung – Aufladbare Kälte

Die Dauer des Gefrierprozesses wird von einer Vielzahl von Faktoren beeinflusst.

  • Volumen des Kühlakkus

– je größer das Volumen des Kühlakkus, desto länger die Gefrierdauer

– je kleiner das Volumen des Kühlakkus, desto kürzer die Gefrierdauer

 

  • Füllmedium des Kühlakkus (Wasser, Sole, Gel)

– je höher die spezifische Wärmekapazität* des Füllmediums, desto länger die Gefrierdauer

– je niedriger die spezifische Wärmekapazität* des Füllmediums, desto kürzer die Gefrierdauer

 

  • Anzahl der Kühlakkus im AIRFROSTER

– je größer die Anzahl der Kühlakkus im AIRFROSTER, desto länger die Gefrierdauer

– je niedriger die Anzahl der Kühlakkus im AIRFROSTER, desto kürzer die Gefrierdauer

 

  • Luftströmung im AIRFROSTER

– je näher die Akkus beieinander stehen/liegen, desto schlechter kann die kalte Luft an ihnen vorbeiströmen und desto länger ist die Gefrierdauer

– je weiter die Akkus voneinander entfernt stehen/liegen, desto besser kann die kalte Luft an ihnen vorbeiströmen und desto kürzer ist die Gefrierdauer

 

* Die spezifische Wärmekapazität (kJ/(kg·K)) können Sie dem Datenblatt Ihres Kühlakkus entnehmen. Sie bemisst die Fähigkeit eines Stoffes thermische Energie zu speichern. Z.B. Wasser = 4,19 ; Sole = 3,7 ; d.h. Sole gefriert schneller.

Laden

Eutektische Kühlung – Aufladbare Kälte

Eutektische Platten – können immer wieder durch Einfrieren neu aufgeladen werden

Eutektischen Platten – auch Kühl-Akku genannt – sind für alle Temperatur-Bereiche von +20°C bis -70°C erhältlich. Die eutektischen Platten, sind je nach benötigter Kälteleistung mit verschiedenen eutektischen Flüssigkeiten gefüllt und können im AIRFROSTER immer wieder eingefroren werden …

Kontaktieren Sie uns

Datenschutz

Ihre Ansprechpartner

Lena Schwoerer

TEL +49 7665 9359-233
MOBIL +49 160 94489076
L.Schwoerer@kramer-freiburg.com